Gründung des Waiblinger Bündnis für Demokratie

Am 5.2.2024 wurde die folgende Erklärung von einer Arbeitsgruppe aus vielen Waiblinger Engagierten formuliert und (auch von Amnesty Waiblingen) unterzeichnet:


Für Demokratie, Rechtsstaat und Menschenrechte

Millionen Menschen haben seit dem Bekanntwerden der menschenverachtenden
Pläne rechtsextremistischer Kreise und Personen in der gesamten Bundesrepublik für
Demokratie, Menschenrechte, Vielfalt und Freiheit und gegen Rechtsextremismus, Fa-
schismus, Rassismus und Antisemitismus eindrucksvoll demonstriert.
Vor dem Hintergrund der historischen Erfahrung des Nationalsozialismus ist es gerade
in Deutschland wichtig, sich zu den demokratischen, rechtsstaatlichen Prinzipien und
den Menschenrechten zu bekennen und sich klar der Bedrohung der Demokratie ent-
gegenzustellen.
Es ist das Anliegen des überparteilichen Waiblinger Bündnisses für Demokratie, diese
Haltung dauerhaft zu zeigen und Demokratie, Rechts- und Sozialstaat sowie die Men-
schenrechte im Alltag mit geeigneten Mitteln und Aktionen
zu verteidigen und zu stärken.
Hierzu haben sich Privatpersonen, Organisationen, Institutionen, Kirchen und Religi-
onsgemeinschaften, Verbände, Vereine und Unternehmen aus Waiblingen zu einem
breiten zivilgesellschaftlichen Waiblinger Bündnis zusammengeschlossen, um ge-
meinsam eine demokratische und solidarische Zivilgesellschaft zu stärken und sich
den Feinden der Demokratie entgegenzustellen.

Dafür stehen wir:

1. Wir stellen uns gegen jegliche Form von Diskriminierung, insbesondere Frau-
enfeindlichkeit, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus und Islamfeindlichkeit.

2. Wir stehen an der Seite derjenigen, die sich von Rechtsextremen
bedroht fühlen.

3. Wir setzen uns ein für eine gewaltfreie und konstruktive Kommunikation,
für ein friedliches und diskriminierungsfreies Miteinander und wir achten unsere
Mitmenschen unabhängig von Herkunft, Alter, Religionszugehörigkeit,
sexueller Identität.

4. Wir möchten Waiblinger Bürgerinnen und Bürgern ermutigen, sich aktiv für
Demokratie zu engagieren und unsere Gesellschaft mitzugestalten.
5. Wir zeigen Haltung im Alltag.

Waiblingen, 19. Februar 2024

Weitere UnterzeichnerInnen der Erklärung können sich an das waiblinger-buendnis(ät)t-online.de
wenden, um den Ausdruck des Aufrufs zu erhalten, zu unterschreiben und wieder ans waiblinger-buendnis(ät)t-online.de zu mailen.


DIe Teilnehmer des Treffens am 5.2.24 waren:
WN engagiert, Frauenrat, FRAZ, Frauenwerkstatt, Jugendgemeinderat, Stadtseniorenrat, Integrationsrat, vhs, Schwanen, SPD, Grüne, ALI, FDP, FSV, Philharmonischer Chor, Jugendkunstschule, Galerie Stihl, Heimatverein, Hegnacher Mühle, Neztwerk Asyl, Amnesty, Fremde unter uns, Ver.di Bezirksjugend, Frauengruppe Courage.

27. Februar 2024