Amnesty International Gruppe Waiblingen

Impressum | Login

Gruppe Waiblingen

Willkommen

  • Hier können Sie sich über unsere Arbeit für die Menschenrechte informieren und sich aktiv daran beteiligen.
  • Bei Fragen kontaktieren Sie uns bitte über die unter "Unsere Gruppe" angegeben Adressen.
  • Unter "Termine" finden Sie aktuelle Aktionen und Veranstaltungen
  • Setzten sie sich mit einem Brief für einen "Einzelfall ein oder schreiben Sie
  • "Briefe gegen das Vergessen"


Kurzinfos

Demo gegen rassistische Kundgebung in Fellbach

?

Am 22. Oktober soll wieder eine rassistische Kundgebung in Fellbach stattfinden. Zusammen mit zahlreichen anderen Organisationen rufen wir hiergegen zum Protest auf!

Weitere Infos findet ihr unter fb.com/RMKgegenRechts oder auf unserer Webseite. Hier findet ihr den gemeinsamen Aufruf, sowie die UnterstützerInnen:

Ja es geht noch brauner! Nach drei erfolglosen rassistischen Aufmärschen in Fellbach erwartet uns für den 22. Oktober die Veranstaltung einer extrem rechten Aktivistin, welche schon mehrfach dutzende Nazis auf die Straße gebracht hat.

22.10.16 - 14 Uhr - Lutherkirche Fellbach



Verleihung des 8.Johann-Philipp-Palm-Preises für Meinungs- und Pressefreiheit

Preisträger des Johann-Philipp-Palm-Preises für Meinungs- und Pressefreiheit 2016 sind die Radiojournalistin Inès Lydie Gakiza aus Burundi und die türkische Gruppe „Akademiker für den Frieden“ um Esra Mungan, Meral Camcı, Muzaffer Kaya und Kıvanç Ersoy. Der Preis ist mit insgesamt 20.000 € dotiert, wird von der Palm-Stiftung e.V. mit Sitz in Schorndorf alle zwei Jahre vergeben und steht unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg, Herrn Winfried Kretschmann.
Das Kuratorium der Stiftung, das die Preisträger auswählt, hat seine Entscheidung bereits Anfang Mai getroffen. Es konnte dabei auf Vorschläge von Kooperationspartnern der Stiftung wie Amnesty International, Journalisten helfen Journalisten und Reporter ohne Grenzen zurückgreifen. Die Preisträger werden stets erst am 26. August bekanntgegeben. Damit erinnert die Stiftung an den Namensgeber des Preises, den aus Schorndorf stammenden Buchhändler Johann Philipp Palm (1766–1806). Er war als Herausgeber einer napoleonkritischen Schrift in einem Scheinprozess zum Tode verurteilt und erschossen worden. Sein Geburtstag jährt sich in diesem Jahr zum 250. Mal.

Die Preisträger nehmen in einem öffentlichen Festakt am Sonntag, den 4. Dezember um 11 Uhr in der Barbara-Künkelin-Halle in Schorndorf ihre Auszeichnung persönlich entgegen. Die Festrede hält Hubert Spiegel, verantwortlicher Redakteur für Literatur und Deutschland-Korrespondent des Feuilletons bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.


Die Preisträger der letzten Jahre (Foto: Palm Stiftung)

Amnesty Waiblingen ist mit einem Infostand vertreten.


Mehr Infos zum Palm Preis und zur Palmstiftung hier


Menschenrechts Open Air Kino

Herzliche Einladung zum AI- Open AIr Kino am 23.7.16 an den Treppen neben der alten Lateinschule. Wir zeigen einen Menschenrechtsfilm und Politthriller. In dem spannenden Film wird ein Stück deutsch-chilenische Geschichte aufgearbeitet: Über 40 Jahre lang bot eine bekannte deutsche "Kolonie" ein Musterbild deutscher Tüchtigkeit und Ordnung. Etwa 300 fleißige und fromme Auswanderer verkauften Wurst und Kuchen, pflegten im eigenen Krankenhaus ihre armen chilenischen Nachbarn und sangen in Dirndl und Lederhose Volkslieder und Bach-Choräle. Hinter der sorgsam gepflegten Kulisse vergewaltigte der Gründer und Führer der Gemeinde, ungezählte Jungen, ließ auch den kleinsten Zweifel an seiner Allmacht brutal bestrafen. Während der Pinochet-Diktatur stellte er das Siedlungsgelände dem chilenischen Geheimdienst für Folter und Mord an politischen Gefangenen zur Verfügung.

Getränke, Snacks und WCs sind vorhanden!

Start ist 21.30 Uhr!





Neben Turmführungen, Akkordeonklängen, Grill und Kuchen, informiert AI - Waiblingen und der Arbeitskreis Indien von 14 - 18 Uhr mit einem Infostand über die Lage der Menschenrechte in Indien und stellt den Menschenrechtspreisträger Henri Tiphagne vor. Dieser kämpft seit 2012 mit seiner Organisation "Peoples Watch" für ein besseres Indien und setzt sich für die benachteiligten Kasten ein. Passend dazu wird indisch / tamilisch gekocht.

Infos zu Henri Tiphagne gibt es hier oder im Video rechts


Den Flyer zum Turmfest hier









Briefe gegen das Vergessen

Setzten Sie sich mit Ihrer Unterschrift für diese Menschen ein:

klick aufs Foto!

Äthiopien - Eskinder Nega

Philippinen -Darius Evangelista

Iran - Abdolfattah Soltani



Termine

Die nächsten Termine


Infostände (meist in der langen Straße):

  • 10. September 2016
  • 15. Oktober 2016



Veranstaltungen (in WN und Umgebung):

  • 27.9 -21.10 "Europa was machst du an deinen Grenzen" - Ausstellung in der Stadtbücherrei WN Info
  • 6. Oktober "Asylmonolge" - 20 Uhr im Schwanen Info
  • 22. Oktober Demo gegen rassistische Kundgebung in Fellbach - 14 Uhr an der Lutherkirche Fellbach Info
  • 4. Dezember Verleihung des 8. Palm Preises für Meinungs- und Pressefreiheit in Schorndorf. Info
  • 10. Dezember Briefmarathon 2016 zum Tag der Menschenrechte

Amnesty International Einsatz für die Menschenrechte seit über 50 Jahren

  • Freilassung von gewaltlosen politischen Gefangenen,d.h. von Frauen und Männern, die irgendwo auf der Welt wegen ihrer Überzeugung, Hautfarbe, ethnischen Herkunft, Sprache,wegen ihres Glaubens oder ihres Geschlechts inhaftiert sind und Gewalt weder angewandt noch zu ihrer Anwendung aufgerufen haben
  • faire Gerichtsverfahren für alle politischen Gefangenen
  • gegen Folter und Todesstrafe und das Verschwindenlassen von Menschen
  • gegen den internationalen Transfer von Waffen, Ausrüstung und Know-how für Militär, Polizei und Sicherheitskräfte, wenn nicht mit hinreichender Sicherheit ausgeschlossen werden kann, daß solche Transfers zu Menschenrechtsverletzungen im Empfängerland beitragen.
  • gegen die Abschiebung, Zurückweisung und Auslieferung von Flüchtlingen in ein Land, in dem sie von Menschenrechtsverletzungen, gegen die sich Amnesty International einsetzt, bedroht sind.